Aktuelles aus dem Geopark

Friedrichroda: Mundloch der Grube Glückstern wird aufgewältigt

Auf der GeoRoute 7, dem "Friedrichrodaer Bergbaupfad", steht Friedrichroda als ehemalige Bergbaustadt im Mittelpunkt der Betrachtungen. Auf der Tour finden Sie nahezu auf Schritt und Tritt ehemalige Stolleneingänge, aufgelassene Steinbrüche und Pingen (trichterförmige Vertiefungen an der Erdoberfläche, die nach dem Einsturz alter Grubenbaue entstanden sind). Ein bedeutendes Zeugnis des Bergbaus in und um Friedrichroda ist das Mundloch der Grube Glücksstern am Gottlob, welches leider durch einen Bergbruch vor einigen Jahren verstürzt ist. Dank großzügiger Fördermittel des Landes Thüringen und Zuwendungen der Stadt Friedrichroda wird es ab Herbst 2020 wieder aufgewältigt, d.h. der zusammengebrochene Stolleneingang wird wieder hergestellt. Nach Abschluss der Baumaßnahmen gewährt das Mundloch der Grube Glückstern einen originalgetreuen Einblick in den ehemaligen Stollen und vermittelt eine Vorstellung vom bergmännischen Treiben in der nahen Vergangenheit der Stadt Friedrichroda. Wir wünschen schon jetzt ein herzliches "Glück auf!".