Naturpark-Ausstellung auf dem Großen Inselsberg

„Gipfeltreffen von Flora, Fauna und Fossilien – die Inselsberg-Ausstellung mit Aussicht“

Die belebte und unbelebte Natur des Großen Inselsberges, der markantesten Erhebung des westlichen Thüringer Waldes und Besuchermagnet für den Naturtourismus, wird mit einer modernen Ausstellung im historischen Aussichtsturm präsentiert.

Thematische Schwerpunkte des GeoInfozentrums sind die Rotliegend-Gesteine (präsentiert als sogenannte „Sprechende Steine“), spektakuläre Fossilien aus einem nahegelegenen aktiv betriebenen Steinbruch in Bad Tabarz (u.a. die 290 Mio. Jahre alte fossile Rieseneintagsfliege Syntonopteride mit über 20 cm Flügelspannweite – nachgebildet als Lebendrekonstruktion), Themen aus der Landesvermessung (Großes Dreieck nach Gauß) sowie ein geologisches Modell mit Profil durch den Thüringer Wald und Hervorhebung wichtiger Geotope.

Im Erdgeschoss dieses Besucherzentrums befindet sich eine Touristinformation. In der obersten Etage wurde mit Panoramafenstern eine Aussichtsplattform geschaffen, von der Sie atemberaubende Fernblicke über den Thüringer Wald und zum benachbarten Mittelgebirge Rhön genießen können. Bei gutem Wetter ist sogar der Brocken im Harz zu sehen!

 

Erlebnisturm Großer Inselsberg

Inselsbergstraße 126

99891 Bad Tabarz

inselsbergturm @ gmx.de

Tel.: 036259 56470

 

Öffnungszeiten:

01. April – 31. Oktober: täglich von 10:00 – 16:00 Uhr

01. November – 31. März täglich außer Dienstag von 10:00 – 16:00 Uhr

Führungen sind nach vorheriger Absprache unter Telefon 036259 56470 (Herr Ludwig) möglich.

 

Anfahrt:

Inselsbergstraße (L1024) Richtung Brotterode und am Parkplatz an der Weggabelung parken. Besucher die mit dem Auto anreisen und den Inselsberg erwandern möchten, stellen das Auto am besten auf dem Kleinen Inselsberg, Parkplatz Grenzwiese, ab und nutzen den befestigten Wanderweg auf den Inselsberg.