Flusstour Apfelstädt (Rad-Route)

GeoRoute 15

Die GeoRoute führt vom Ortszentrum Georgenthal (ehemaliges Zisterzienserklostergelände mit Kurpark) zur „Wasserburg“ (GeoInfopunkt) in Günthersleben. Also vom Thüringer Wald ins Thüringer Burgenland Drei Gleichen. Zugleich verbindet sie damit auch beide Regionen des GeoParks. Sie verläuft auf dem Apfelstädt-Radweg, der nach Hohenkirchen auf die Bach-Rad-Erlebnisroute trifft und am Zielpunkt Günthersleben die Trasse des Radfernweges Thüringer Städtekette kreuzt. Thema dieser Route ist die Frage, in welch vielfältiger Weise der Mensch Flüsse nutzte und noch heute nutzt. Und zwar von der Rohstoffgewinnung bis zur Energieerzeugung. Diesem Thema haben sich auch Schüler des Gustav-Freytag-Gymnasiums Gotha im Rahmen einer Seminarfacharbeit gewidmet und es auf Schautafeln entlang des Weges erklärt. Wenngleich die Flusstour Apfelstädt unter dem Motto „Von Schülern für Schüler“ steht, ist sie auch für die reiferen Semester eine erlebnis- und informationsreiche Fluss-Radfahrt.

  • Länge / Kategorie: ca. 15 km, Zielweg
  • Höhenunterschied: ca. 300 – 400 m ü. NN
  • Schwierigkeitsgrad: leicht – mittel
  • Wegebeschaffenheit: überwiegend Bitumendecke, teilweise sandgeschlämmte Schotterdecke
  • Orte an der Route: Georgenthal, Herrenhof, Hohenkirchen, Schwabhausen, Günthersleben
  • Information: Tourist-Information und GeoInfopunkt Georgenthal, GeoInfopunkt „Wasserburg“ Günthersleben, Tourist-Information und GeoInfozentrum „Kulturscheune“ Mühlberg

Text: Dr. Bettina Aschenbrenner (Tourismusverband Thüringer Wald Gothaer Land e.V.)