Panoramaroute

GeoRoute 2

Die Panoramaroute beginnt am Gut Ringhofen bei Mühlberg. Erdfälle, Quellen und Aufschlüsse säumen den Geopfad bevor dieser sein Highlight, die mystische Karstquelle Mühlberger Spring erreicht. Diese klare Quellgrotte, welche dem Beobachter mit ihren Farb- und Lichtspielen und anderen Besonderheiten Rätsel aufgibt, ist Grundlage für die Besiedlung des Gebietes. Das Geotop am Eckhardtshög zeigt Gips aus der Zeit des Keupers. Dieser wurde an vielen Stellen im Drei-Gleichen-Gebiet für Bauzwecke gewonnen.

  • Länge/Kategorie: ca. 19 km, Rundwanderweg
  • Höhenunterschied: ca. 260 – 400 m ü. NN
  • Schwierigkeitsgrad: leicht – mittel
  • Wegebeschaffenheit: sandgeschlämmte Schotterdecke, teilweise Bitumendecke
  • Orte an der Route: Mühlberg, Röhrensee
  • geologische Stationen: Mühlberg: Mühlberger Spring, vor ca. 7.000 Jahren durch einen Erdfall entstandene kristallklare Karstquelle (mit dem Quellwasser wurden einst sieben Mühlen betrieben) • Travertin im Weidbach • Schlossleite: Geotop Eckhardshög (Gipsgestein aus dem Mittleren Keuper vor ca. 225 Millionen Jahren) • Geotop Eymersborn (Quelle)
  • touristische Stationen: Mühlberg: Öl- und Graupenmühle (Ersterwähnung 1528, heute Museum) • Mühlburg • kleines Feuerwehrmuseum • Gut Ringhofen, einstiges Rittergut (Ersterwähnung 1249) mit Golfplatz, Reiterhof, Restaurant und kleinem Hotel, in unmittelbarer Nähe befindet sich ein Campingplatz
  • Information: Tourist-Information und GeoInfozentrum „Kulturscheune“ Mühlberg

Text: Dr. Bettina Aschenbrenner (Tourismusverband Thüringer Wald Gothaer Land e.V.)

Nach oben

Download