Geopark - Was ist das?

Ein Geopark ist ein großräumiges Gebiet mit klar definierten Grenzen und mit Geotopen von besonderer wissenschaftlicher Bedeutung, Seltenheit und Schönheit, die repräsentativ für eine Landschaft und deren geologische Entstehungsgeschichte sind.

Ein Geopark ein „Gütesiegel“ für ein Gebiet.

In Deutschland gibt es inzwischen 15 Geoparks, die als Nationale Geoparks zertifiziert sind. Neben dem Geopark Thüringen Inselsberg – Drei Gleichen sind dies: 

In der Übersichtskarte sehen Sie die Geoparks auf einem Blick.

Diese 16 Geoparks haben sich zu einer Arbeitsgemeinschaft deutscher Geoparks (AdG) zusammengeschlossen, rechtlich verankert ist die AdG mit einer Geschäftsordnung in der Fachsektion Geotope und Geoparks der Deutschen Gesellschaft für Geologie - Geologische Vereinigung (DGGV e.V.) (https://www.dggv.de/fachsektionen/fachsektion-geotope-und-geoparks.html) seit April 2016.

Auf einem gemeinsamen Internetportal www.geoparks-in-deutschland.de finden Sie Informationen zum Netzwerk und den einzelnen Geoparks.

Auch mit der Broschüre über die Geoparks in Deutschland mit dem Titel „Deutschlands Erdgeschichte erleben“ /“Experience Germany’s Geological History“können Sie auf geologische Entdeckungsreise gehen und kurz und prägnant die deutschen Geoparks kennenlernen.

Sind Sie an einem gedruckten Exemplar der Broschüre interessiert? Wir schicken es Ihnen gerne zu! Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

Die GeoUnion Alfred-Wegener-Stiftung liefert Ihnen ebenfalls jede Menge Informationen zum Thema Nationale Geoparks in Deutschland.