Besucherbergwerk "Hühn" in Trusetal

Das bis 1990 betriebene Schwer- und Flußspatbergwerk „Grube Hühn“ ist ein authentisches Zeugnis der letzten und umfangreichsten Bergbauepoche im Thüringer Wald. Eine Ausstellung in der ehemaligen Kaue des Bergwerks zeigt eine außergewöhnliche Sammlung heimischer Eisen-, Spat- und Kupferminerale sowie bewegliche Modelle historischer Bergwerksanlagen. Den Abschluss der 40-minütigen Führung bildet eine Fahrt mit der Grubenbahn.

 

Besucherbergwerk Hühn

Tourismus GmbH Brotterode-Trusetal

Eisensteinstraße 91

98596 Brotterode-Trusetal

 

Homepage: www.besucherbergwerk-trusetal.de

Email: tourismus @ brotterode-trusetal.de

Telefon: 036840 / 81578

 

Öffnungszeiten: April bis Ende Oktober

Führungen: täglich 9:30 Uhr, 10:30 Uhr, 12:30 Uhr, 13:45 Uhr, 15:00 Uhr und 16:15 Uhr (letzte Führung)

Dauer: ca. 1 Stunde

 

Wichtige Regeln hierfür sind:

- Mund-Nasenschutz-Pflicht     

- maximal 10 Personen pro Führung

 

Anmeldung von Sonderführungen nach telefonischer Absprache ab min. 6 Personen auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten möglich.

 

Das Schaubergwerk ist in den Monaten November, Dezember & Januar geschlossen.